image-01bimage-02
Sie sind hier: Startseite > Außerdem

Außerdem

 

Neben unserer anwaltlichen Tätigkeit beschäftigen wir uns auch mit anderen Themen. Dr. Tschütscher ist vor allem im Kulturbereich sehr engagiert.

Tango Musik Festival "La Locura"

Gemeinsam mit dem Musikagenten Jakob Flarer ist Dr. Tschütscher Organisator des jährlich stattfindenden Musikfestivals "La Locura", das sich der Vermittlung der Musik des Tango Argentino verschrieben hat.  Mehrere internationale Orchester präsentieren an einem langen Wochenende im Innsbrucker Haus der Musik, wie sich diese Musik weiter entwickelt. Ein einzigartiges Festival, das es in diesem Format sonst nirgends auf der Welt gibt.

www.lalocuratango.at

 

KULTURORTE

Dr. Tschütscher ist Herausgeber der Publikation "KULTURORTE". Diese erscheint ein- bis zweimal jährlich und dokumentiert besondere Orte der Kultur, die in den vergangenen Jahrzehnten eine Bedutung für das (alternative) Kulurleben Innsbrucks und Tirols erlangt hatten. 

Band 1 widmete sich dem "Weyrer-Areal", einem ehemaligen Industriegelände, das seit Jahren für künstlerische und handwerkliche Zwecke genutzt wird.

Band 2 behandelte das "Utopia", das von 1985 - 2000 ein wichtiges, alternatives Kulturzentrum in Innsbruck war.

Band 3 ist in Vorbereitung. Er wird sich mit dem Landhausplatz und dem Adolf Pichler Platz als Kulturorte befassen und vor allem den dort benachbarten Kulturstätten wie Theater am Landhausplatz, Kellertheater, Forum für aktuelle Kunst, Galerie Krinzinger usw. 

Verein "Kulturgasthaus Bierstindl" wird zu "kulturimpulstirol"

Der Verein "Kulturgasthaus Bierstindl" wurde aufgelöst, das Vereinsvermögen auf einen Verein übertragen, welcher den Zweck hat, Kulturförderung im Sinne des ehemaligen Kulturprojekts zu betreiben. Dies ist der Verein "kulturimpulstirol". www.kulturimpulstirol.at


Die Kanzlei engagierte sich beim Versuch, das "Kulturgasthaus Bierstindl" zu retten


Das Kulturgasthaus Bierstindl war eine traditionsreiche und beliebte Kultureinrichtung in Innsbruck. Mehrere Vereine, wie der Theaterverband Tirol, die Innsbrucker Ritterspiele, das Institut für Volkskultur, die IG-AutorInnen, die Initiative Minderheiten bis hin zum Salsa und Tango Argentino waren in diesem Haus beheimatet.
Der Verein Kulturgasthaus Bierstindl war in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Um die drohende Insolvenz abzuwenden, wurde ein neuer Vorstand gewählt, der sich um die Entschuldung und die Erstellung eines neuen Kultur- und Betriebskonzepts kümmerte. Dr. Joachim Tschütscher wurde zum Obmann des Vereins gewählt. Mag. Mathias Kapferer war damit befasst, die offenen Verbindlichkeiten abzuwickeln.

Beide Anwälte verstanden ihr Engagement als persönlichen, unentgeltlichen Beitrag zur Förderung von Kunst und Kultur. Leider erzielten die Bemühungen letztlich nicht den gewünschten Erfolg. Die Politik entschied sich gegen eine weitere Förderung, das Haus musste schließen, die Liegenschaft wurde verkauft.

Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap